Panierte Tauben gegrillt


Vorbereitungszeit:
Ca. ½ Stunde plus Marinierzeit

Kochzeit:
Ca. ½ Stunde

Zutaten für 4 Personen
4 gerupfte, junge Täubchen
100gr Butter
30gr Petersilie
3 Eier
Senf
Worcester Sauce
1 Zitrone
Cognac
Paniermehl
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Möglichst junge, zarte Täubchen verwenden. Tauben leicht anrösten und Haut abziehen, säubern und Hals samt Kopf abtrennen. Am Rücken entlang aufschneiden, öffnen und alle Knöchelchen entfernen, die sich leicht lösen laßen. Dann sorgfältig waschen, trocken tupfen und mit einem Fleischklopfer so flach wie möglich klopfen. 100gr Butter bei schwacher Hitze zergehen laßen und abkühlen laßen. Petersilie waschen und hacken. Eier, abgekühlte, zerlaßene Butter, Petersilie, Zitronensaft, einen Eßlöffel Cognac, ein paar Tropfen Worcester Sauce, Salz und Pfeffer in eine Schüßel geben. Mit einer Gabel gut vermischen und etwas aufschlagen. Mit einem Meßer die Tauben mit etwas Senf bestreichen (bei besonders scharfem Senf eine ganz geringe Meng verwenden), auf einem Teller nebeneinander anrichten und mit der zubereiteten Marinade tränken, dabei mehrmals wenden, um sie richtig zu würzen. Etwa eine Stunde so eingelegt ruhen laßen, dabei ab und zu wenden.
Täubchen etwa eine halbe Stunde vor dem Servieren aus der Marinade nehmen und gut im Paniermehl wenden. Dann auf den heißen Rost legen; Dabei darauf achten, daß die Täubchen bei mäßiger Hitze braten, damit sie gleichmäßig garen können ohne anzubraten. Gegebenenfalls mit etwas Butter oder übriger Marinade bepinseln. Erst auf einer Seite durchbraten, dann wenden.
Die Täubchen auf einem Servierteller mit Zitronenscheibchen und etwas Petersilie anrichten und heiß servieren. Dazu paßen frische Salate der Saison oder rohes Gemüse mit Öldip.